Willkommen bei Oberweis-Online+++Müllabfuhr: +++blaue Tonne und gelber Sack am Sa. 06.10.2018+++graue Tonne: Die. 25.09.2018+++

...das muss man fast vermuten. Die Baustelle B50 ist seit dem 18. Dezember mehr oder weniger eingeschlafen. Lt. Schreiben des LBM sollte die Maßnahme am 23. Dezember 2015 abgeschlossen sein. Fehlanzeige - der Verkehr läuft immer noch nur in eine Richtung, während der Verkehr von Bitburg über die Ortsgemeinde Brecht umgeleitet wird.

Für unsere innerörtlichen Geschäfte wird die Angelegenheit so langsam desaströs. Die Geschäfte verbuchen einen monatlichen Umsatzverlust von 30 bis 40%. Aber nicht nur die Geschäftsleute sind sauer. Auch die Anwohner unseres Dorfkern: Bachstraße, Mittelgasse, Untergasse fühlen sich durch den erheblichen Abkürzungsverkehr sehr gestört. Das gleiche gilt für die Anwohner unserer Nachbargemeinde Brecht, wo der Transitverkehr durchbraust und sich nur selten an die vorgeschriebene 50 km/h hält. Die Straßen und Rabatte sind total Sanierungsbedürftig, angefangen von der Umleitung Bedhardt bis nach Oberweis ist die L7 total in der Deckschicht aufgebrochen und mit Warnschildern des LBM geschmückt. Diese Straßen sind für den Schwerlastverkehr einfach nicht geeignet. Dies gilt auch besonders für den landwirtschaftlich gewidmeten Weg zwischen Brecht und Oberweis "In der Heldt", sowie die Verbindungsstraßen Brecht / Oberweis / Baustert.

Auf Initiative von Obgm. Klaus Manns haben die Ortsbürgermeister aus den Gemeinden Oberweis, Brecht und Baustert ein gemeinsames Schreiben an das LBM verfasst, indem auf die Mißstände hingewiesen wird, sowie die notwendigen Maßnahmen des Schadensersatzes gefordert. Denn letztlich müssen die Gemeinden die Kosten für die in Gemeindeeigentum befindlichen Straßen übernehmen, das Land für die L7, aber der Bund hat es letztlich verursacht.

Die drei Gemeinden haben in Ihrer Klarstellung unmissverständlich Ihre Standpunkte mit allen Konsequenzen dargelegt und darum gebeten, die Baustelle nun zügig fortzusetzen und zu beenden. Eine Rückmeldung bzw. Stellungnahme des LBM liegt zur Zeit leider noch nicht vor.