Willkommen bei Oberweis-Online+++Müllabfuhr: +++blaue Tonne und gelber Sack am Frei. 15.06.2018+++graue Tonne: Mittwoch, 19.06.2018+++

 

Nach rund 18 Monaten recherchieren und dokumentieren, Ideen entwickeln und Planungen erstellen, können die fleißigen und erfolgreichen Arbeitsgruppen unter der professionellen Leitung von der Planerin Frau Rosemarie Bitzigeio, ihre Ergebnisse nun der Öffentlichkeit präsentieren. Deshalb lädt die Ortsgemeinde alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Abschlussveranstaltung im Gemeindehaus am 12. April 2018 um 19:30 h recht herzlich ein. 

Frau Katharina Mertes, liebevoll auch "Betzen Käddy" genannt, wurde am 27. Februar 1928 in Oberweis geboren. Katharina Mertes lebt heute noch in ihrem Eltern- und Geburtshaus.

Im Jahre 1949 heiratete sie einen jungen Mann direkt aus der Nachbarschaft: Werner Mertes. Gemeinsam übernahmen sie die "kleine Landwirtschaft" von den Eltern unserer Jubilarin. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor: Tochter Gisela, die heute in Remscheid lebt und Sohn Remigius, der mir seiner Ehefrau Ursula einen Anbau am Elternhaus errichtete und dort weiter die noch rüstige Jubilarin betreut. Leider verstarb Ehemann Werner nur kurz vor ihrer "Eisernen Hochzeit".

Katharina Betzen war über 60 Jahre lang aktive Sängerin im Kirchenchor Oberweis. Zu ihren großen Leidenschaften gehört außerdem das Stricken, wobei besonders die handgefertigten Socken gefragt waren, die doch die stattliche Anzahl von 50 Paar im Jahr erreichten.

Auch dem Gesang ist Betzen Käddy noch sehr verbunden, denn zur Geburtstagsfeier gab es etliche -von den Angehörigen mit neuen Texten verfasste Lieder zu hören.

Neben den Kindern, Schwiegerkindern, Enkeln und Ur-enkeln, Nachbarn, Freunden und Bekannten gratulierte auch Verbandsbürgermeister Josef Junk für die Verbandsgemeinde Bitburger Land und den Eifelkreis Bitburg-Prüm. Der 1. Beigeordnete Josef Schumacher überbrachte die Glückwünsche der Ortsgemeinde.

Den guten Wünschen schließen sich die Redaktionen Doafbesen und Oberweis-Online gerne an.

An Rosenmontag blieb eine schwarze Leder-Gürteltasche in der Festgarage liegen. Die / Der ehrliche Verlierer(-in) meldet sich bitte bei:

Ortsbürgermeister Klaus Manns, Schillerstr. 8, 54636 Oberweis, Tel.: 06527 / 203456 oder 0171 / 1463936

Wegen Kanal- und Straßenbauarbeiten muss die K 9 in der Ortslage Feilsdorf, in der Zeit vom 19.03.2018 bis voraussichtlich Ende September 2018 für den Verkehr voll gesperrt werden.
Eine Umleitungsstrecke für den Verkehr wird ab der Einmündung L 7 / K 9 in Oberweis   über die B 50 – K 65, bis Baustert, und umgekehrt, ausgeschildert.
Der Landesbetrieb Mobilität Gerolstein bittet die Bevölkerung um Verständnis.

Nach Ausweitung des Gesetzes zur Lkw-Maut für Fahrzeuge über 7,5t zul. GG, werden zum 1. Juli 2018  neben den Autobahnen auch 40.000 km Bundesstraßen mautpflichtig. Von dieser Gesetzesänderung wird auch die B50 betroffen sein.

Ab Ausfahrt Mülbach / Baustert bis Roth / Our wird ab dem 1. Juli für die betreffenden Fahrzeuge eine Maut fällig. Erfasst werden die Fahrzeuge über das bereits verwendete System der Fa. Toll-Collect. Eine entsprechende Kontrollsäule wird vor dem 1. Juli an der Ausfahrt Mülbach / Baustert montiert werden und pünktlich zum 01.07.2018 in Funktion gehen.

"In der Klaus" sind einige Schadstellen im Straßenbelag zu sanieren. Ferner wird die Fa. Köhler im gleichen Zeitraum an der Campingzufahrt und dem Parkplatz eine neue Deckschicht aufbringen lassen. Zu diesem Zweck erfolgt für einen Tag eine Vollsperrung der Straße. Im Rahmen der Parkplatz und Zufahrterneuerung am Campinggelände wird der reine Campingverkehr über die normalerweise für den Durchgangsverkehr gesperrte Stichstraße umgeleitet.

Die Gemeindeverwaltung bittet die Anlieger schon jetzt um Beachtung und Verständnis für die dringend notwendigen Maßnahmen. Die Arbeiten werden -sofern das Wetter mitspielt, Mitte März durchgeführt und werden einen Tag Vollsperrung, sowie zwei Tage einen Umleitungsverkehr verursachen.

Gemeinde- und Feuerwehrhaus: Nachdem in der Verbandsgemeinde eine gemeinsame Besprechung zwischen Vertretern der Gemeinde, Bürgermeister Josef Junk, 1. Beigeordnete Rainer Wirtz, Kreisplaner Edgar Kiewel und Bauingenieur Wolfgang Karpen stattgefunden hat, konnte das weitere Vorgehen bei unserem o.g. Bauvorhaben festgelegt werden. Nach Vorlage des Bewilligungsbescheides aus Mainz kann zeitnah die erste Ausschreibung auf den Weg gebracht werden. Man rechnet mit einem Bewilligungsbescheid bis Ende März/Anfang April. 

 

Straßenbeleuchtung: Mit der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik wird nachts die Beleuchtung in abgespeckter Form (60%) durchbrennen. Der Beschluss wurde mit 6 zu 4 Stimmen gefasst.

 

Kindergarten – Kostenbeteiligung Brecht – Die Beschickergemeinde Brecht wird sich mit 60.000,-€ am Erweiterungsbau der Kita Oberweis beteiligen. Eine neue Zweckvereinbarung wurde ebenfalls beschlossen.

 

Sonstiges: Die Gemeinde bewirbt sich um die Errichtung eines WLAN-Hotspots und einer PKW-Ladestation. Eine E-Bike-Ladestation soll ebenfalls errichtet werden. Wo die Säulen installiert werden, soll noch geklärt werden.

Quelle: "den Doafbesen Nr.05/2018"

 

 

Am Samstag, 11.11.2017 findet nach der hl. Messe -Beginn 19.00 h, die alljährliche Gefallenenehrung zum Volkstrauertag statt.

Leider konnte der Termin nicht im Pfarrbrief veröffentlicht werden. Deshalb bittet die Gemeinde an dieser Stelle um Beachtung.

Ortsbürgermeister Klaus Manns befindet sich vom 03.04. bis einschl. 08.04. in Urlaub. Die Vertretung übernimmt der 2. Beigeordnete Karl-Heinz Bales, Schillerstr. 13, 54636 Oberweis. Herr Bales ist telefonisch zu erreichen unter 0 65 27 / 72 29 944.

Etwas ausgefallener als die Jahre zuvor wollte die Ortsgemeinde -im Zusammenwirken mit der Kath. Frauengemeinschaft, den diesjährigen Seniorentag ausrichten. Folglich kam die Idee auf, für die Seniorinnen und Senioren ein Oktoberfest zu initiieren. Deshalb entschied man sich -nach der Begrüßung durch den Ortsbürgermeister, mit einem Mittagstisch zu beginnen. Leberkäs in zwei Variationen, Pürree und Sauerkraut wurden im Oktoberfest-Saal im Gemeindehaus serviert, gefolgt von einem süßen Dessert und einer Tasse Kaffee. 

Im Anschluss gab es eine Präsentation durch Ortsbürgermeister Klaus Manns über Planungen und Zukunftsvisionen der Ortsgemeinde. Im Vordergrund die Planzeichnungen für das neue Gemeindezentrum, dass besonders durch die Seniorengerechte Planung viel Interesse fand. Immerzu gern gesehene Gäste beim Seniorentag: unsere kleinen Strolche aus dem Kindergarten, die mit ihren Erzieherinnen Adrianne Grey und Michaela Diesch mit ihrem Programm die Senioreninnen und Senioren unterhielten und hierfür viel Beifall ernteten.

Weiter ging es mit Musik zum Mitsingen und Tanzen mit Klaus Manns an der "Kaffeeorgel". Für humoristische Einlagen sorgten die Vorsitzende der Frauengemeinschaft Elvira Hart, sowie die Senioren Alfons Benzschawel und Erwin Schmidt. Für den tollen Schmuck des Saales und des Foyers sorgten die Damen der Frauengemeinschaft

Zusammenfassend fanden die Gäste lobenswerte Worte für die gelungene Veranstaltung, und auch im Nachhinein haben sich die Besucher sehr positiv hierzu geäußert.

Ortsbürgermeister Klaus Manns möchte sich auf diesem Wege vor allen Dingen bei den zahlreichen Besuchern, den Damen der Frauengemeinschaft, den Kindern und Erzieherinnen unserer Kita, sowie manch weiteren helfenden Händen ganz herzlich bedanken.

 

Unterkategorien

Dies ist die Kategorie für Nachrichten aus Oberweis.