Willkommen bei Oberweis-Online+++Müllabfuhr: +++blaue Tonne und gelber Sack am Frei. 13.07.2018+++graue Tonne: Die. 03.07.2018+++Sperrmüll am Montag 25.06.+++

Es sollte etwas Besonderes werden -die 8. Kölsche Nacht, und das wurde es. Die langen Vorbereitungen der verantwortlichen Vereine DLRG, Feuerwehr und Sportverein mit ihrem Karnevalspräsidenten Daniel Neises, haben sich gelohnt.

Zum erstenmal gab es in diesem Jahr eine Karnevalsmesse, die unser Pfarrer Herr Pastor Fochs -unter der musikalischen Umrahmung von dem Bettinger Chor "ton-art" unter der Leitung von Karin Stockemer, zelebrierte. Frank Reinard sorgte mit seinem Können und Equipment für eine tolle Ausleuchtung der Kirche, den Schmuck der Kirche übernahm Elfriede Linkels. Als Messdiener fungierten die Gardetänzerinnen und eine Predigt von Pastor Fochs gab es auch und zwar in karnevalistischer Reim-Form. Und für einen Lacher sorgte er auch mit einer humoristischen Einlage. Insgesamt war alles anders als im normalen Gottesdienst. Die Karnevalisten kamen in ihren bunten Kostümen in die Kirche, Kölsche Lieder mit sinnlichen Texten schallten durch das Gotteshaus und applaudiert wurde auch, besonders nach dem Schlusssegen. Alle Gottesdienstbesucher waren total begeistert, ebenso wie Pastor Berthold Fochs, denn er konnte in eine volle Kirche schauen.

Eine Messe von Karnevalisten für Karnevalisten, ein tolles Erlebnis was niemand missen möchte. Aber wie gesagt es sollte etwas besonderes sein, und das gibt es nicht jedes Jahr. In fast großer Prozession ging es nun für die Karnevalisten ins Festzelt am Gemeindehaus, wo dann das "weltliche" sehr abwechslungsreiche Programm zur Geltung kam.

Nachdem Ortsbürgermeister Klaus Manns den Gemeindeschlüssel an die Narrenschar übergeben hatte sorgten unsere drei Garden für den rechten Schwung. Weitere Garden kamen aus Bettingen und Ehlenz. Das Männerballett aus Oberweis sorgte wieder für viel Aufmerksamkeit bei einem Applausfreudigen Publikum. Der stellvertretende Präsident des Rheinischen Karneval konnte wieder viele närrische Persönlichkeiten auszeichnen für ihr Engagement für das schöne Brauchtum: Karneval.

Im Anschluss gab es wieder stimmungsvolle Musik mit den DOMPIRATEN,  die das Zelt wieder zum Beben brachte.

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, Akteure und Gäste, die die 8. Kölsche Nacht  zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließen.

Bilder gibt es in der Bildergalerie oder gleich hier:

http://www.oberweis.de/termine-bilder/bildergalerien/category/101-koelsche-nacht-2018

 

Kaum ist das neue Jahr eingeläutet, sind schon die ersten Planungen in Arbeit. In vorderster Reihe stehen die Närrinnen und Narren parat um die fünfte Jahreszeit zu organisieren.

Und da haben sich die Oberweiser Karnevalisten mal wieder allerhand einfallen lassen.

Los geht es traditionell mit der Kölschen Nacht -in diesem Jahr zum achten mal. Doch vor der Mega-Zelt-Party geht es mal erst in die Kirche! Richtig gehört bzw. gelesen, in die Kirche. Fastnacht hat ja schließlich einen religiösen Hintergrund und der wird zum ersten mal mit einem Karnevals-Gottesdienst bedacht, natürlich im bunten Karnevals-outfit.

 

Foto: ton-art

Für die passende musikalische Gestaltung des Karnevalsgottesdienstes sorgt u.a. der Chor  "ton-art" 

Nach dem Gottesdienst ziehen die Närrinnen und Narren dann ins Festzelt am Gemeindehaus ein. Und da steigt dann die Party mit Schlüsselübergabe, Tanzgarden, flotten Sprüchen und den "Dom-Piraten" wieder bis zum Abheben.

Kölsche Nacht in Oberweis, ein Super Event. Wiederum sehr viel Mühe gaben sich die verantwortlichen Veranstalter: Feuerwehr, DLRG und Sportverein. Doch es hat sich auch im "verflixten" 7. Jahr wieder gelohnt. Ein volles Festzelt, Superstimmung und Musik, tolle Darbietungen der Garden und natürlich Deutschlands bestem Männerballett. Kein Knies, kein Streit, also vom Feinsten und so war auch das Feedback der Gäste. Ja was will man noch mehr. Das ist der schönste Dank für die ganze Arbeit. Fazit: Oberweiser Kölsche Nacht ist mittlerweile ein Kultereignis im schönen Prümtal.

 


Natürlich haben auch die Paparazzi aus der Schillerstraße wieder zugeschlagen. Die Bilder (fast 400) gibts in der Bildergalerie.

Nach weiteren Einstellungen unserer Webseite werde ich diese dort zur Verfügung stellen. Viel Spaß beim Bilder schauen und vergesst nicht: Weiberdonnerstag geht`s weiter mit der Oberweiser Fosicht, die mit dem Rosenmontagszug und der After-Zug Party ihr Finale findet.

 

Das Gasthaus "Zur alten Post" ist an Weiberdonnerstag und Rosenmontag geöffnet

Nichts geht so schnell kaputt wie ein guter Plan, heißt es im Volksmund. So auch zur 6. Kölschen Nacht. Nach prunkvollem Einzug des Ortsbürgermeisters in Begleitung der drei Oberweiser Tanzgarden und Schlüsselübergabe an die närrische Jugend von Oberweis, kam es dann doch ganz anders.

 

 

Foto: Sabine Ballmann, Oberweis

Die Frauen erstürmten die Bühne und forderten mit närrischer Antrittsrede durch Margot Ixfeld -so ist es im Schaltjahr nun mal Brauch, die Regierungsgewalt ein. Ja, da musste sich die Regierung und die Doafjugend dem Druck der Möhnenschar beugen und den Gemeindeschlüssel an die Frauen übergeben.

 

Die Vorbereitungen zur Kölschen Nacht 2016 am Freitag 29. Januar laufen auf Hochtouren.

Ein Tipp: Frühzeitig Karten im Vorverkauf besorgen. Achten Sie auf die Tageswerbung.

 

Auch in diesem Jahr wirft die 6. Auflage der Oberweiser Kölschen Nacht ihren närrischen Schatten voraus. Am Freitag, den 29. Januar 2016 laden daher die Freiw. Feuerwehr und der Sportverein beheizte Festzelt an der alten Schule ein. Ab 20:11 Uhr wird Zeremonienmeister Harry von Justen zusammen mit Ortsbürgermeister Klaus Manns den Gemeindeschlüssel an die Jecken übergeben und damit auch endgültig die 5. Jahreszeit in Oberweis einläuten.

Danach laufen die Garden aus den Nachbargemeinden, sowie die Jugend- und Minigarde Oberweis zur Hochform auf. Höhepunkt der Tanzdarbietungen sind einmal wieder die große Garde Oberweis und das Männerballett der DLRG mit neuem Programm.

Nachdem DJ Daniel die Stimmung im Zelt zum Kochen gebracht hat, werden schließlich „De Hofnarren“ das musikalisch-närrische Zepter übernehmen. Um das „Kölsche- und Partyschlagerherz“ auch außerhalb der Domstadt schlagen zu lassen, haben es sich sechs erfahrene Musiker zur Aufgabe gemacht, mit „Hits us Kölle“ und Partyschlagermusik egal zu welcher Jahreszeit das Festzelt beben zu lassen. Das behauptet die Stimmungstruppe jedenfalls von sich selbst und wir wissen – sie haben mehr als recht.

Karten im Vorverkauf gibt es bei den Köhler-Stuben und der Bäckerei Flesch in Oberweis. Die Garde wird zudem rechtzeitig in Oberweis von Haus zu Haus ziehen und Karten verkaufen. Kartenpreis im Vorverkauf 8 Euro, Abendkasse 10 Euro, Einlass ab 19:00 Uhr, Programmbeginn 20:11 Uhr.

 

Schluss jetzt mit Gemeinderat und Bürgermeisterei,

bis Aschermittwoch regiert in Oberweis die Narretei

 

Bunte Bühnenbilder, volles Festzelt, Super-Gäste in absoluter Hochform, ebenso wie die Darsteller in den Tanzgruppen, tolle Musik..., was will man mehr.

 

Da darf der Bürgermeister sich wohl fühlen und stolz sein bei so viel hübschen Mädels in den Oberweiser Garden.

Die Erfolgsstory um den Oberweiser Karneval geht weiter. Moderator Harry von Justen alias Daniel Neises verstand es wieder einmal die Gäste zu verzaubern. Nach dem er sich die Regierungsgewalt eingefordert hatte, -Übergabe des Gemeindeschlüssels durch den Ortsbürgermeister- ging es gleich los mit tollen Tanzeinlagen der drei Oberweiser Garden sowie den Gardetänzerinnen aus Bettingen, Koosbüsch und Mötsch.

 

Viel Lob gab es vom Moderator und den Oberweiser Tänzerinnen für ihre Trainerinnen: Garde I -Laura Manns und Elisabeth Leisen, Garde II Andrea Engler-Himpler und Sabine Ballmann, Garde III Christel Görgen und Sonja Reifer, sowie für das Männerballett: Helen Benzschawel.

     

Andrea Engel-Himpler (2. v. li.) hat nach 30 Jahren aktivem Garde-Karneval ihre Leitungsfunktion leider aufgegeben. Liebe Andrea, für die vielen Stunden die du für unsere Gardetänzerinnen geopfert hast, auch an diesr Stelle herzlichen Dank.

 

Für Abwechslung sorgte auch das Bitburger Dreigestirn mit ihren Liedvorträgen.

 

 Ein absolutes Highlight bot wieder einmal das Oberweiser Männerballett, bevor es nahtlos überging in die "Kölsche Nacht" mit Spitzenmusik der "Hofnarren".

Alles Fotos: Volker Ballmann. Mehr Bilder gibt's in der Bildergalerie oder gleich hier:

http://www.oberweis.de/index.php/termine-bilder/bildergalerien/category/64-koelsche-nacht-2015