Willkommen bei Oberweis-Online+++Müllabfuhr: +++blaue Tonne und gelber Sack am Die. +++ 27.10.2020+++graue Tonne: Mi. 04.11.2020+++

Kitas müssen lt. Landesregierung eine Notbetreuung vorhalten. Diese ist jedoch nach strengem Maßstäben zu bewerten. 

Nachstehend ein Auszug aus der Landesvorgabe:

Welche Eltern bei der Kinderbetreuung bevorzugt werden, regelt mittlerweile ein Katalog "systemrelevanter Berufe". Eine Notbetreuung soll demnach unter anderen für Polizisten, Feuerwehrleute, Beschäftigte im Gesundheits- und Justizwesen, Lehrer und Erzieherinnen sowie Beschäftigte der Elektrizitäts- und Wasserversorger gewährleistet werden. Die Liste sei nicht abschließend und soll je nach der weiteren Entwicklung angepasst werden.

 

Auch für Alleinerziehende soll es unter bestimmten Bedingungen Ausnahmen geben. Die Betreuung für Förderschüler mit multiplen Beeinträchtigungen, die tagsüber auch medizinische Hilfe benötigen, soll ebenfalls auf jeden Fall garantiert bleiben. An den allgemeinbildenden Schulen gibt es zunächst keine Höchstgrenze beim Alter der Schüler für die Notbetreuung.

Liebe Eltern,

Ansprüche auf diese Notbetreuung richten Sie bitte an:

die Kita-Ltg. Frau PIck 0170 4001710 oder Ortsbürgermeister Klaus Manns 06527/1201.

Wir müssen darauf hinweisen, dass der Bedarf an der Notbetreuung durch das Jugendamt stringent überprüft wird.