Willkommen bei Oberweis-Online+++Müllabfuhr: +++blaue Tonne und gelber Sack am Frei. 15.06.2018+++graue Tonne: Mittwoch, 23.05.2018+++

 

Ortsbürgermeister Klaus Manns befindet sich vom 28.05. bis 10.06.2018 in Urlaub.

 

Die Vertretung übernimmt in dieser Zeit der 1. Beigeordnete Herr Josef Schumacher, Goethestraße 2, 54636 Oberweis. Herr Schumacher ist erreichbar unter 06527 / 607.

Montags 28.05. und Montags 4.06.2018 ist deshalb keine Bürgermeistersprechstunde.

 

 

 

Zum Ende des Monats Mai wird wieder Leben in die Oberweiser Tankstelle einkehren. Die neuen Besitzer Michael Dille und Myriam Lanners sind momentan noch fleißig am renovieren. Die neue Gestaltung, ein neues Konzept und ein neuer Name soll die Tankstelle wieder auf Erfolgskurs bringen.

 

 

 

 

Es war ein großer Wunsch im Projekt "Zukunfts-check Dorf", dass die Tankstelle wieder in Betrieb kommt. Doch das alles alleine reicht nicht. Dafür muss nun mal ein großer Kundenkreis sorgen.

 

Die Ortsgemeinde ist sehr darum bemüht, das dieses Projekt Zukunftsfähig und Erweiterungsfähig wird. Deshalb bittet die Ortsgemeinde um echte Unterstützung des Geschäftes. Neben den üblichen Kraftstoffen wird dem "Boar" weiterhin ein Getränkemarkt, ein Imbiss, sowie ein kleiner Lebensmittelmarkt angeschlossen werden. 

 

Der eigentliche Boar soll auch saniert werden. Hier wird sich die Ortsgemeinde ebenfalls beteiligen.

 

 

Etwas enttäuscht, aber nicht mut- und hoffnungslos nahmen die Oberweiser die Entscheidung der Jury auf.

alle Fotos: P. Jürgen Evertz

 

 

...und das ist nun mal gesetzlich so vorgeschrieben. Deshalb der Aufruf an Hundebesitzer: Bitte lassen Sie Ihren Vierbeiner nicht einfach von Ihrem Grundstück los, oder von der Leine beim Spaziergang durch Feld und Flur. Jeder Hund hat einen Jagdtrieb in seinen Genen und ist besessen andere Tiere zu jagen. 

Verständlicherweise möchte man seinem Hund einen gewissen Freiraum einräumen, wo er sich richtig austoben kann. Dies sollte man aber in der "Freiheit" nur erlauben, wenn man das Tier unter Kontrolle hat. Auf bekannten Wander- und Spazierwegen, oder in der Dämmerung in Jagdbezirken, sollte man es unterlassen.

Jüngst wurde ein Weidetier von streunenden Hunden schwer verletzt. Auch sollte man bedenken, wenn der vierbeinige Freund sein Geschäft auf einer Weide erledigt, tut er dies auf dem Teller unserer Weidetiere, deren Erzeugnisse wir letztlich verspeisen. Nicht unbedeutend ist die Tatsache, dass viele Menschen Angst vor Hunden haben und vor frei laufenden Hunden in Panik geraten.

 

So eine richtige Winterpause gab es wohl am Camping- und Sportplatzgelände eher nicht.

Der Sportverein Oberweis nutzte die milden Wintermonate zur Errichtung eines Ballfangzaunes. Dieser war notwendig um die angrenzenden Campinggäste vor den verfehlten Torschüssen zu schützen. Unter der Federführung vom 2. Versitzenden des SVO, Karl-Heinz Bales, wurde die Zaunanlage in Eigenleistung errichtet. Die Materialkosten hierfür übernahmen die VG Bitburger Land und der Besitzer der Freizeitanlage, die Fa. Köhler. Damit sind nun alle Forderungen und Verbindlichkeiten aus dem Privatisierungsvertrag erfüllt.

Unterkategorien

Dies ist die Kategorie für Nachrichten aus Oberweis.